News
12.03.2018, 08:19 Uhr
Immer das Gesicht im Wind
Frauen Union SHS verbringt vier Tage auf Sylt
„Sylt ist immer und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.“ Das sagt Annegret Jürgenliemke. Sie ist die Vorsitzende der FU SHS. Vier erholsame Tage haben die Mitglieder der Frauen Union und ihre männlichen Begleiter auf der Nordseeinsel Sylt verbracht. Genossen haben sie auch die Überfahrt mit dem Sylt-Shuttle durch das Wattenmeer.
Die Reisegruppe der FU-SHS auf Sylt

Ein Ziel der Inselrundfahrt mit Reiseleiter war der Norden der Insel, wo die Gelegenheit bestand, in Deutschlands nördlichste Fischbude „Gosch“ einzukehren. Denn in List ist immer ´ne Menge los.

Natürlich durfte auch Westerland nicht fehlen. Die TeilnehmerInnen besichtigten das romantische Friesendorf Keitum, das als heimliches Juwel der Insel gilt. Schmucke Reetdach- Häuser waren zu bestaunen, ebenso die typischen Friesenwälle, die die Bauerngärten begrenzen.

Auch Kampen war ein Ziel, wo sich die „Reichen und Schönen“ ihre Domizile gebaut haben und gerne unter sich bleiben. Die Einkehr in die „Kupferkanne“ zur Kaffeezeit gehörte natürlich auch zum Programm.

Was alle ebenfalls genossen haben: die Spaziergänge am Strand, immer mit dem Wind im Gesicht.