Die Frauen Union SHS besucht das malerische Flandern

Die Gruppe der FU SHS in Flandern
Die Gruppe der FU SHS in Flandern

In die belgische Hafenstadt Antwerpen in der Flämischen Region, auch Flandern genannt, führte die jüngste Reise der Frauen-Union aus Schloß Holte-Stukenbrock.

Die Damen und Herren machten sich ein Bild von der wunderschönen, an der Schelde gelegenen Hafenstadt. Bestes Beispiel für die typische Antwerpener Architektur im Stil der flämischen Renaissance ist der im Zentrum der Altstadt gelegene Grote Markt.

Weiter führte die Tour der Frauen Union nach Gent, der Hafenstadt im Nordwesten Belgiens, wo Leie und Schelde zusammenfließen. Heute ist Gent eine Universitätsstadt und Zentrum verschiedener kultureller Aktivitäten. Die verkehrsberuhigte Altstadt ist bekannt für ihre mittelalterliche Architektur, bspw. die Burg Gravenstein aus dem 12. Jahrhunderts sowie die Reihe von Zunfthäusern am Laiehafen. Die nächste Station der Reise war die Hauptstadt Brügge, in Westflandern. Brügge mit seinen Kanälen, den Kopfsteinpflasterstraßen und den mittelalterlichen Gebäuden in der Stadt ist einfach bezaubernd schön und lädt zum Wiederkommen ein.

Der letzte Stopp dieser wunderbaren Reise war Rotterdam, wo die Gruppe noch eine Hafenrundfahrt unternommen hat.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben